Brownieliebe #christmasbrownie #schokogehtimmer #rezept

In der Weihnachtszeit werden selbst die größten Backmuffel zu Keks-Künstlern… ich habe heute ein Brownie Rezept für euch – in Christbäumchen-Form… natürlich klappt das auch gut mit Herzen, Sternchen oder was auch immer euch dazu einfällt!

… nicht nur für Weihanchten super süß – die Bäumchen passen übrigens den ganzen Winter…

During Christmas Season even the most grumpy baking-haters will become baking-pros… 
Today i have a brownie recipe for you: christmas-tree-brownies… this also works out as stars, hearts or other forms – whatever you want to form…

schokochristbaum_dez16_marestella-12-von-5

Zutaten/ingredients

200g Mehl / flour
25 g echtes Kakao-Pulver / cacao powder
1 EL Lebkuchengewürz /gingerbread spice
1 Backpulver / baking powder
100g Zucker / sugar
70g Honig / honey
100ml Milch (Soja/Mandelmilch für vegane Bäumchen) / milk (go for soya/almond if you want it vegan)
50ml Sonnenblumenöl / oil
3 Äpfel /apples
5 Strohhalme / straws

Für die Glasur / for the topping

100g Bitterschokolade / dark chocolate

Zum Verzieren / for the decoration
Zuckerschriftfarben/Hagelzucker… ganz nach Belieben

So… zum Start die Äpfel mit 2 EL Zucker und einer Brise Lebkuchengewürz in einen kleinen Topf für später geben und den Ofen auf 180°C vorheizen.

Dann die restlichen trockenen Zutaten miteinander vermengen und nach und nach Öl, Honig sowie Milch beimengen und mixen.
Die Masse kurz stehen lassen und die Äpfel schälen, in kleine Würfel schneiden und in einem Topf – gemeinsam mit dem zuvor weggelegten Zucker und Lebkuchengewürz – kurz blanchieren und dann pürieren. Das Apfelmus in die Masse unterheben.

Die Brownie-Masse dann auf einem Backblech verteilen (ca 2/3 der Fläche, je nach Größe) – den Rest mit einem Backpapier abtrennen – und ab in den Ofen für 30 min bei 180°C.

Nach dem Backen die Ränder wegschneiden und zick-zack in Ecken schneiden.

Danach die Schokolade in einem Wärmebad erhitzen und leicht abgekühlt aber flüssig über die Masse laufen lassen und gleichmäßig verteilen – solange die Glasur noch nicht getrocknet ist, halbierte Strohhalme zur Hälfte in die Ecken stecken.

So… for the beginning just seperate the two apples, a bit of sugar and the gingerbread spice from the rest of the ingredients. Turn on the oven on 180°C.
For the rest: put together all the dry ingredients and add milk, oil and honey little by little.
Leave it and peel the apples, cut them into small cubes and put them into boiling water to blanch them. Add the bit of sugar and spice you separated before. Then mix it to a mousse and ad it (let it cool down before) to the rest of the ingredients. Then put it into the oven for about 30 minuts. Afterwards cut off the edges and then make small triangles. 

Last step: melt the chocolate in a double boilder and put it on the brownie-triangles.

schokochristbaum_dez16_marestella-11-von-8

Solange die Glasur noch nicht getrocknet ist auch die Verzierung anbringen – ich habe mich für Hagelzucker (Schnee) und rote Zuckerschrift entschiden (Weihnachtskugeln) 🙂

Das Ganze dann auf Teller legen, damit es nicht am Papier anklebt und an einem kühlen Ort langsam trocknen lassen (zB am offenen Fenster).

Decoration: as long as it’s still melted you can put anything on top you love (nuts, sugar, white chocolate…). Then put in half of a straw, to make it a perfect snack!

Put it on a plate afterward, to avoid the paper on the chocolate at the end…

schokochristbaum_dez16_marestella-12-von-8

Und – tataaa – fertig ist es! Der perfekte Winter-Snack…
Ganz nach Belieben kann natürlich auch mit zB weißer Schokolade, Nüssen… verziert werden!

Tataaa – finish – the perfect winter snack (also perfect after christmas! honestly!)

schokochristbaum_dez16_marestella-10-von-5 schokochristbaum_dez16_marestella-13-von-5 schokochristbaum_dez16_marestella-14-von-5

Mahlzeit ihr Lieben!!
Enjoy peeps!

 

2 thoughts on “Brownieliebe #christmasbrownie #schokogehtimmer #rezept

  1. die sehen ja lecker aus *.*

Schreibe einen Kommentar

Name *
E-Mail *
Website