Wiener Kaffeehäuser – Café Sperl #kaffeehausliebe #BestViennaCoffeehouses

Heute möchte ich euch wieder ein traditionelles Wiener Kaffeehaus vorstellen, denn es gibt in Wien wenig Orte, an denen man die Wiener Seele so gut erleben kann… Diesmal geht es ins Sperl. Eine Institution – seit 1880. 

Was hier so toll ist, ist Fogendes: 

  • man kann Frühstücken / Lunchen / Snacken 
  • es gibt herrliche selbstgemachte Mehlspeisen
  • die Kellner sind garnicht grantlert (wienerisch für schlecht drauf, für alle nicht-Wiener 😉 )
  • man kann stundenlang sitzen, ohne hinaus komplementiert zu werden
  • es gibt alle erdenklichen Tageszeitungen – stilvoll in Zeitungshaltern
  • es gibt auch Wein und Bier 
  • und es hat bis 23 Uhr offen

Optimal also für jede Gelegenheit – von Frühstück bis After Work. 

Gemeinsam mit Julia gönnen wir uns Knödel mit Ei zum Freitags-After-Work-Lunch – auch ein Klassiker, den man sich zu Hause irgendwie nie macht – ich zumindest… dazu ein Achterl… 

 

Today I want to show you another Viennese Coffeehouse – Wiener Kaffeehaus – as there are just a few places in Vienna where you can feel the real Viennese spirit and it’s soul how you will experience it here. This time I take you to the Café Sperl – it’s an institution, since 1880.

Why is it so great here:

  • you can go for breakfast / lunch / snacks
  • you will get extra ordinary cakes and strudls and whatever they baked this day…
  • the waiters are not that bad as they are said to be
  • you can sit here for hours without getting stressed to leave
  • the huge choice of daily newspapers
  • they also offer wine and beer
  • they are open till 11pm

So it’s really great for every option – from breakfast to after work. 

Together with Julia we go for the Knödl mit Ei – dumplings with eggs – which is very traditional and I love it so much! Accompanied by 1/8 red wine…

Danach muss natürlich noch ein Nachspeiserl her. Es folgt ein herrlicher Dialog mit dem Kellner, nachdem wir unschlüssig überlegen was es werden soll:

Kellner: Was darf’s noch sein die Damen?
Ich: Wir überlegen noch. 
Kellner: mit mir oder ohne mich? 
Ich: mit
Kellner setzt sich zu uns auf die Bank
Kellner: was überlegen wir? 
wir müssen lachen… 
Ich: Welche Nachspeise es wird… 
Julia: Topfenstrudel oder Topfenschnitte
Wir alle drei mit sehr ernstem Gesicht – der ernsten Lage entsprechend… 
Kellner: Verstehe… also… der Strudel ist sehr gut, die Schnitte auch – die Schnitte ist fluffiger und hat keine Rosinen. 
Ich: Ah und der Strudel hat Rosinen? 
Kellner: nein, auch nicht. 
lachen
Julia und ich schauen uns an und wir entscheiden uns doch für die Schnitte… gemeinsam mit Kaffee… hier gibt es dann das nächste Thema… 
Ich: und einen Melange dazu bitte – der ist bei euch ohne Schlagobers oder? 
Kellner: Ein Melange ist immer ohne Schlagobers gnädige Frau
Ich: naja nein leider weiß man das nie so genau… 
Kellner: Der Fürst Metternich würd sich im Grab umdrehn… 
Ich: vielleicht, aber (leider musste ich meine Vergangenheit hier ans Tageslicht bringen… ich war jung usw…) ich habe im Sacher kellneriert und dort ist der Melange mit Schlagobers… 
Kellner: nein das is nix.
Ich – um das Gespräch abzukürzen: ok na alles gut dann bitte einen Melange dazu… danke! 

herrlich… der Kellner steht auf und bringt uns ruck zuck unsere süße Gönnung. Dazu holen wir uns noch eine Tageszeitung… weil’s einfach so schön ist… und so viel Stil hat… 

Afterwards we need – of course – something sweet and at the end we go for the Topfenshnitte – a cake with a kind of cream chees but it’s not… there is no proper english translation. 
And sorry but the conversation would not be so fun when you are not from Vienna… but in short: the waiter helped us to decide which dessert we should try in a funny way. 
Together with the pastry we had one of the newspapers – it’s so stylish…. 

 

Alles hat ausgezeichnet geschmeckt. Der Kellner war eine Gaudi. Wir hatten – natürlich! – einen Platz am Fenster in einer Loge – weil es so sein muss! – und ich habe für mich beschlossen: man muss einfach noch viel viel viel öfter ins Kaffeehaus! #besteSeiteWiens

Everything tasted delicious. The waiter was fun. We had – of course – a lounge seat at the window – because it needs to be like that! And I decided to go to traditional coffee houses more often! #bestsideofvienna

 

Fazit: must do! 

Übersicht: ($=günstig, $$$$$=teuer; *=nicht gut, *****=außergewöhnlich)

Preis:           $$($)
Ambiente:   ****(*)
Angebot:     ****

Adresse:
Gumpendorfer Straße 11
1060 Wien

Schreibe einen Kommentar

Name *
E-Mail *
Website