Massage. Von Blinden. [Wien Tipp]

Ewiges Sitzen vor dem PC, schlechte Haltung und zu wenig Bewegung… oft kommt es zu Verspannungen und wenn man nichts dagegen tut, wird es irgendwann schmerzhaft.

Das ist dann meist der Zeitpunkt, an dem man sich ein Massage-Institut sucht und sich 25 oder 50 min Entspannung gönnt.
Sofern das gerade der Fall sein sollte, möchte ich euch ein ganz besonderes Massage-Institut ans Herz legen: Beste Hände. Hier massieren ausschließlich blinde MasseurInnen.

Meine Mutter ist dort schon seit längerer Zeit Stammgast und hat mich auf eine Massage-Stunde eingeladen. Also habe ich mir einen Termin ausgemacht und es voller Vorfreude genutzt!
Ich bin ja diejenige, die im Urlaub ständig massieren geht… nur hier irgendwie nicht so oft.

P3120958

Das Massage Institut befindet sich im Lous Braille Haus – eine bzw die Beratungsstelle für alle blinden und sehbehinderten Menschen.

Angekommen hinauf in den ersten Stock, wo man im Warteraum auf seinen Masseur wartet und direkt abgeholt wird.

Matthias Kutzelnigg, Teamleiter, erzählt mir, dass hier derzeit 17 blinde und sehbehinderte Masseurinnen und Masseure arbeiten – einer davon ist vollblind (sieht gar nichts mehr, unfallbedingt), die Restsehkraft der übrigen Masseure liegt zwischen 2% (oft nur mehr hell/dunkel wahrnehmbar) bis max. 15%. Es gibt allerdings nur ganz wenige Masseure hier, die dieselbe Seherkrankung haben. Leider gibt es zahlreiche verschiedene Krankheitsbilder, bei denen der Krankheitsverlauf im überwiegenden Fall leider dazu führt, dass die Sehkraft normalerweise schlechter wird, oft auch schubweise.

Fast alle Masseure/Masseurinnen hatten vor dem Eintreten bzw. des Akutwerdens Ihrer Augenerkrankung andere Berufe und haben über die Masseurausbildung eine neue Möglichkeit gefunden, einer Tätigkeit nachzugehen, die sie trotz bzw. gerade aufgrund ihrer veränderten Seh-Situation gut meistern können.

Massageteam_02
Copyright: beste Hände

Ich werde von Anita abgeholt, sie ist hier quasi das ‚Urgestein‘ und arbeitet seit 15 Jahren im Team. Sie hat eine Zapfendystrophie, die bei ihr im Alter von 7 Jahren diagnostiziert worden ist und die dazu geführt hat, dass sie ihren ursprünglichen Beruf als Kindergartenhelferin aufgrund ihrer Seheinschränkung leider nicht mehr weiter ausüben konnte.

Und dann gibt es ja die These, dass blinde Menschen ihre anderen Sinne besser trainieren und somit auch besser anwenden können.
Was ich bestätigen kann ist, dass die Massage wirklich ausgesprochen toll war, und auch die Menge an Stammkunden die im Wartezimmer versammelt waren, sprechen dafür, dass die Qualität der Massagen hier überdurchschnittlich gut ist!

Die Räume sind sehr schlicht und sauber gehalten.

P3120954

Das Institut gibt es seit 1993 und hat mit 2 Masseuren begonnen. Von Jahr zu Jahr ist es weiter gewachsen und dieses Jahr werden es vermutlich – zum vierten Mal in Folge – wieder über 20.000 Massagen sein, die innerhalb vom Jahr 2015 gegeben wurden.

Das Angebot ist vielseitig:

Klassische Massage
Diese Massagetechnik dient vor allem zur Vorbeugung und Behandlung von Verspannungen der Muskulatur. Die Durchblutung von Haut und Muskulatur wird verbessert.
Lymphdrainage
Ödeme und Schwellungen werden mit der Lymphdrainage behandelt. Sanfte Massagegriffe regen die Eigenbewegung der Lymphgefäße an. Die Massage ist entstauend, beruhigend und wirkt aktivierend auf das Immunsystem.
Fußreflexzonenmassage
Die Füße enthalten ein Abbild des Menschen. Die Areale am Fuß, die bestimmten Körperteilen und Organen entsprechen, werden Reflexzonen genannt. Die Massage beeinflusst die zugeordneten Organe und wirkt entspannend und ausgleichend.
Segmenttherapie
Diese Form der Behandlung beruht auf einer Wechselbeziehung zwischen Körperoberfläche und Organ. Mit speziellen Behandlungsprogrammen kann auf die erkrankte Körperregion Einfluss genommen werden. Die Segmenttherapie ist ein Verfahren, das einen direkten Reiz über das Nervensystem in die entsprechende Körperregion setzt. Angewendet wird diese Massage bei organischen Störungen, Verspannungen, Durchblutungsstörungen,…
Bindegewebsmassage
Dies ist eine manuelle Reizbehandlung des Bindegewebes, bei der es zur reflektorischen Beeinflussung der inneren Organe kommt. Diese Massagetechnik arbeitet hauptsächlich mit Dehn- und Zuggriffen, die Folge ist eine verstärkte Durchblutung und eine erhöhte Ausscheidung von Schlackstoffen über Leber, Darm und Nieren. Dadurch wird der Stoffwechsel verbessert und Schmerzen gelindert.
Akupunktmassage
In uns allen existiert ein Energiekreislauf. Beschwerden entstehen, wenn die Energie nicht richtig fließen kann. Diese Massage soll Hindernisse im Energiefluss beseitigen. Sie wirkt ganzheitlich und hilft beispielsweise bei Verdauungsproblemen, rheumatischen Beschwerden, Schlafstörungen,…


Preis: 

25 min – € 27.-
10er Block – € 225.-

Louis Braille Haus
1. Stock
Hägelingasse 4-6, 1140 Wien

Öffnungszeiten
Mo. – Fr. 8.30 – 19.30 Uhr
Voranmeldung ist unbedingt erforderlich!

Telefon: 01/981 89-227
e-mail: bestehaende@braille.at

Anreise
U-Bahn U3 Hütteldorfer Straße / Aufgang Feilplatz
Schnellbahn S 45 und Straßenbahnlinie 49 Station Breitensee
Straßenbahnlinie 10 Laurentiusplatz bzw. Hütteldorfer Straße

 

Schreibe einen Kommentar

Name *
E-Mail *
Website