Wien von oben – die Höhenstraße #romantic #secretvienna

Es gibt etwas, das man in jeder Stadt tun muss: einen Viewpoint suchen um das ganze Ausmaß begreifen zu können. Die Aussicht über Wien ist wunderschön. Immer wieder. Immer wieder.

Einer der Plätze in Wien dafür ist definitiv die Höhenstraße. 
Sie startet im 17 Bezirk nahe der Marswiese (hier unterschieden sich jetzt die echten von den zugezogenen Wienern – die kennen diese Gegend erst seit dem Klee am Hanslteich – wenn überhaupt) und endet im 19. Bezirk am Leopoldsberg. Gesamt 14km herrliche Straße mit Katzensteinpflaster und unzähligen wunderschönen Aussichtspunkten. 
Früher – zu meinen Schul- und Unizeiten – fuhr man hier für romantische Dates hinauf… das waren noch Zeiten…

Wie auch immer… man startet also auf einer der zwei Seiten und macht ein paar Stopps – meine favs habe ich euch jetzt zusammengesammelt:

1. Am Himmel

Hier bin ich wirklich gerne. Und relativ oft. Es gibt auch ein nettes Plätzchen zum Frühstücken hier – oder Lunchen – und eine riesige Wiese, wo es sich herrlich Picknicken läßt – und das Ganze mit View über Wien! best! 

Außerdem gibt es den Baumkreis – hier kann man auf Grund seines Geburtsdatums feststellen, welchen Baum man symbolisiert…
Hinter dem Baumkreis beginnt der Wald und man kann sich auf Erkundungstour in die Natur begeben. #inhaleexhale

Und auch besonders schön und sogar romantisch – der Sonnenuntergang! Da lässt es sich hier besonders gut aushalten!

 

2. Häuserl am Stoa

Für eine kleine Gönnung (am Wochenende) mit einer mega View. Kein Schicki Micki. Kein Gucci und Prada. Man kann hier sogar – ganz ohne Kontrolle über sich selbst (wie Herr Lagerfeld sagt) – im Jogger sitzen und keiner wird komisch schauen. Ein echtes Gasthaus. Super Essen und bekannt für die unmengen an Palatschinken Variationen!! Hatte ich auch schon, leider kein Foto mehr parat, aber die Apfelspalten waren auch mmmmmmmh! Wie bei der Oma… 
Es gibt aber von Schnitzl über gebackene Champignons, Käsespätzle, Gulasch bis zum Schweinsbraten wirklich eine mega Auswahl und es ist alles empfehlenswert! 
Nur das Personal ist – besonders an sonnigen Tagen – oft überfordert, da doch wirklich viel los sein kann. Allerdings habe ich hier glaube ich noch nie Touristen gesehen… Definitiv einen Besuch Wert! 

    

3. Aussichtspunkt Kahlenberg

Gleich beim Hotel am Kahlenberg gibt es die touristische Aussichtsplattform. Die View ist natürlich auch wunderschön, allerdings muss man sie sich hier mit sehr vielen Touristen teilen – fährt doch sogar der Hop on Hop off Bus hier her. Wenn man also mit dem Auto unterwegs ist, lässt sich ein kleiner Stopp schon einplanen, aber der beeindruckendste ist es eher nicht. 
Dafür gibt es auch eine Kirche zu besichtigen und ein – mittelmäßiges – Café.

4. Burg am Leopoldsberg

Fährt man weiter vom Kahlenberg kommt man zum Bruder-Berg: dem Leopold. 
Hier steht eine alte Burg, die gerade restauriert wird, allerdings kann man von der Terrasse aus die Blicke über Wien schweifen lassen und die alten Gemäuer bewundern. Auch hier ist ein kleines Picknick immer schön #qualitytimemoments

      

5. Parkplätze und Stadtwanderwege

Entlang der Straße gibt es unzählige Parkplätze mit Aussicht und Waldstücke an denen man halten und eine kleine Wanderung starten kann. Eine Liste findet ihr hier

 

Die Höhenstraße hat einfach etwas ganz magisches… so viele Plätze um ein wenig verloren zu gehen und abzuschalten… #iliketogetlosthere

Wo seid ihr am liebsten für die ultimative View über Wien? <3

 

Foto 1 u 2: Iza’s photo corner

Foto 3: Lukas Pellmann

Schreibe einen Kommentar

Name *
E-Mail *
Website