Meine Lieblingsplätze am Neusiedlersee – #radtour #heurigenliebe #steckerlfisch

Ich liebe ja Wien, aber wenn der Sommer kommt, dann treibt es mich an den Wochenende nach draußen!! Gerne mal nach Salzburg (ein Bericht dazu kommt auch baldigst! ich versprech’s!), oder auch mal nur zum Neusiedlersee – das Meer der Wiener…

Während der verwöhnte Kärnter vom Anblick des Steppsees etwas abgeschreckt ist (ja… ich kenn die Reaktion zu gut… ) bin ich ein großer Fan und bin gerne am See – bin sogar der Meinung, dass es sich richtig auszahlt sich auch mal eine Nacht dort einzuquartieren!

Im heutigen Beitrag zeige ich euch meine Lieblingsplätze.

Seebad Weiden

Natürlich ist mal – ganz klassisch – der erste Grund zum Neusiedlersee zu fahren der eine: BADEN!
Es gibt unzählige Strandbäder – Neusiedl/See, Podersodorf, Mörbisch… jedes hat seine plus und minus punkte und mein liebster ist das Seebad Weiden.
Hier gibt es einen wunderschönen Steg von dem man direkt ins Wasser kann und nicht erst 5 Minuten ins Wasser spazieren muss um untertauchen zu können 😉  Außerdem mag ich das viele Schilf und die Boote die nach hinten zu den kleinen Häuschen fahren…
Der Kiosk schaut auch immer noch aus wie aus den 80er Jahren – es gibt Wurst- und Käsesemmeln, Cabanossi, Kokoskuppeln und Eis…
Es kommt unwillkürlich sentimentale Urlaubsstimmung auf… 🙂

P3150550

 

Illmitz Naturschutzgebiet

Wenn man sich ein paar Stunden vom Baden losreißen kann, gibt es am See auch wunderschöne andere Dinge zu tun – eine Radltour zum Beispiel:

Wir haben uns zwei Räder geschnappt und sind los in den Nationalpark in Illmitz und an dieser Stelle sei gesagt: ich wusste nicht WIE schön es dort ist…

IMG_4837

Die Stimmung ist so toll – freilaufende Pferde, Schilf so weit das Auge reicht, immer wieder mal kleinste Heurige und man kann auch – sobald es doch zu heiß wird – eine Abkühlung im See haben.
Wenn man den Radweg entlang radlt sieht man weit und breit nur Felder… See… und Steppe…

IMG_4843
Schon nach den ersten fünfzehn Minuten ist man total entschleunigt und genießt die Umgebung. Nach weiteren 45 Minuten steht die erste Pause beim Heurigen an 😉

IMG_4834
Manche haben nur Biertische und Bierbänke mitten in den Weinfeldern aufgestellt… es ist, als wäre man gar nicht in Österreich.
Schnell lernt man andere Leute kennen und nach dem Radfahren schmeckt der Spritzer und das Käsebrot besonders gut!

IMG_4867

Nach dem Einkehrschwung ging es zurück aufs Rad und entlang der Strecke gab es noch ein sooo herziges Schild:

IMG_4856

Und ihr glaubt es nicht, was nur wenige Minuten später zu sehen war:

IMG_4870

Ich fand sie so schnuckelig… flauschig…
Außerdem gibt es entlang der Strecke immer wieder Agrar Höfe – so muss ein Schwein leben können! Ganz ehrlich! Ich esse ja seit ich 14 bin kein Fleisch mehr… aber wenn es den Tierchen so gut geht wie hier… das mag ich!
IMG_4855

Steckerlfisch

Nach einem herrlichen Tag kommt der Hunger wieder und es geht zu meinem lieeeeblings Steckerlfisch-Dealer 😉

P3150596

 

Mole West

Seit Jahren ändert sich die Speisekarte hier kaum, aber ich esse ohnehin am liebsten den ‚Stäbchenfisch‘ und genieße den Sonnenuntergang bei einem Aperol Spritz…
Es ist wirklich wie Urlaub…

IMG_4823MoleWest_2_Juli16 MoleWest_3_Juli16 MoleWest_Juli16 P3110595

Und dann ist das Wochenende auch schon wieder vorbei und wir treten die Fahrt nach Hause an…

Bis ganz bald… lieber Neusiedlersee… <3

 

2 thoughts on “Meine Lieblingsplätze am Neusiedlersee – #radtour #heurigenliebe #steckerlfisch

  1. Ur schöne Gegend, da muss ich dir Recht geben! Ich bin ja leider viel zu selten dort aber das war soeben der ultimative Kopfurlaub 😉

Schreibe einen Kommentar

Name *
E-Mail *
Website